fbpx

Welcher Rucksack ist der richtige?

Der richtige Rucksack – die Qual der Wahl

 

Den richtigen Rucksack zu finden ist nicht einfach. Zu groß und unübersichtlich ist der Angebotsdschungel und gerade Einsteiger kaufen oft viel zu große, wuchtige und schwere Rucksäcke. Aus eigener Erfahrung rate ich Dir, Dich zuerst einmal zu fragen, wo genau Deine absolute Priorität liegt. Ist es die Größe? Das Gewicht? Die Sicherheit? Das Design?

Planst du eine Langzeitreise, dann solltest du im Hinterkopf behalten, dass du eine sehr lange Zeit mit diesem Rucksack leben wirst und dir Gedanken machen in punkto Fassungsvermögen, Gewicht und Befüllung. Generell rate ich zu „weniger ist mehr“ und kann absolut nichts über 60L Fassungsvermögen empfehlen. Auf gar keinen Fall verzichten solltest Du auf einen Rundum-Reißverschluss zum Öffnen wie bei einem Koffer. Der typische Trekkingrucksack wird nur von oben befüllt und hat meist unten nur ein separates Fach für den Schlafsack o.ä. – jeder erfahrene Backpacker wird Dir bestätigen, wie unpraktisch und nervig das auf Dauer ist.

Ich habe in über 20 Jahren viele verschiedene Rucksäcke ausprobiert, habe mit unnötigen 70L angefangen und mich im Laufe der Zeit permanent verkleinert. Für mich gibt es heute nur noch zwei Modelle, die ich selbst jahrelang auf Herz und Nieren geprüft habe und ruhigen Gewissens weiterempfehlen kann:

 

Pacsafe Venturesafe 45L 

 

Der Pacsafe Venturesafe in 45l ist meine absolute Nummer 1. Erhältlich in blau, grün oder schwarz und in dieser Größe bei allen Airlines als Handgepäck zugelassen. Er lässt sich mit einem Rundum-Reißverschluss wie ein Koffer öffnen und ist ein ein Haupt- und ein Nebenfach unterteilt.

Der Venturesafe hat ein einzigartiges Anti-Diebstahl System, was das Reisen absolut entspannt, sorglos und sicher macht. Ein ultraleichtes, flexibles Stahlnetz, stichfeste Reißverschlüsse und ein integriertes Drahtseil machen Langfingern das Leben extrem schwer, wenn dein Backpack an einer Palme angekettet auf dich wartet, während du seelenruhig schwimmen gehst.

Ein weiterer Vorteil: Du kannst den Rucksack als Safe benutzen, zum Beispiel in Hostels oder AirBnB Unterkünften, wo oftmals keine sicheren Aufbewahrungsmöglichkeiten vorhanden sind. Mit dem Stahlseil an ein fest installiertes Objekt, wie zum Beispiel das Waschbecken, ketten und mit einem Zahlenschloss abschließen – schon sind Deine Wertsachen sicher verstaut. Davon mal abgesehen würde er Dich sogar wie eine Schutzweste vor einem Messerangriff schützen, wenn Du ihn vor dem Bauch trägst.

 Zur Qualität kann ich aus eigener Erfahrung sagen: absolut unschlagbar. Mein Venturesafe war auf einem Rückflug von Bali nach Deutschland verloren gegangen und tauchte erst vier Wochen später wieder auf – von oben bis unten verschmutzt mit schwarzer Schmiere und Öl. Ich habe ihn mit Fleckenteufel vorbehandelt einfach in die Waschmaschine gesteckt und anschließend draußen an der frischen Luft getrocknet – er sah aus wie neu.

Der einzige Nachteil des Venturesafe ist die fehlende Regenhülle; diese muss man separat dazu kaufen.

Deuter Traveller Damen 60 + 10 sl

Der Deuter Traveller Damen 60 + 10 ist ein toller, mittelgroßer Rucksack, der sich ebenso wie der Pacsafe rundherum öffnen lässt. Das SL Modell (Slim Line) ist speziell für Frauen konzipiert mit kürzerem Rücken und einem der weiblichen Anatomie angepassten Tragesystem . Der abnehmbare 10l – Daypack, wirklich bequeme Tragekomfort sowie viele weitere, durchdachte Features sind weitere Kaufargumente. Er bietet mit 60L sehr viel und ausreichend Platz und ich kann ihn durch seine hervorragende Qualität und Langlebigkeit sehr empfehlen. Ich selbst habe ihn über viele Jahre im Einsatz gehabt, bis ich komplett auf Handgepäckgröße umgestiegen bin und mir der Deuter zu groß wurde. 

Sein geringes Gewicht, anatomischer Schnitt, die praktische Befüllung durch Reißverschluss und sein reelles Volumen macht ihn überaus attraktiv für Trekking und Langzeitreisende.

Nachteil beim Deuter Traveller ist die fehlende Safe-Funktion, da er nicht schnittsicher ist und  – wie auch beim Pacsafe –  die nicht vorhandene Regenhülle.

 

Fazit: Jeder Rucksack hat seine Vor- und Nachteile und wie alles im Leben ist auch ein Rucksack Geschmackssache. Trotzdem gibt es aber ein paar grundsätzliche Kriterien, die die Auswahl von vornherein eingrenzen und deshalb solltest Du genau wissen, was für Dich persönlich am wichtigsten ist und niemals an Qualität sparen.

Neueste Beiträge
Kommentare
  • Micha
    Antworten

    Tolle Seite! Glückwunsch zum Onlinegang 😉

Einen Kommentar hinterlassen

*

Kontaktiere mich

Hast du eine Frage? Schicke mir doch direkt eine E-Mail und ich antworte dir sobald wie möglich.